Der rbb bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

• rbb Fernsehen offizieller Partner der Berlinale
• Radioeins ist Berlinale Radio
• LEUCHTSTOFF-Film „Meteorstraße“ eröffnet Sektion Perspektive Deutsches Kino
• Sieben rbb-Koproduktionen bei den Filmfestspielen

Großes Kino, cineastische Entdeckungen, Glamour auf dem roten Teppich: Die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin machen die Hauptstadt vom 11. bis 21. Februar wieder zum Mittelpunkt der Filmwelt. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) berichtet täglich live vom Festival, stellt die wichtigsten Filme vor, porträtiert die Stars und bereichert das Berlinale-Programm mit sieben Kinokoproduktionen. Im Radio, im Fernsehen und online sind die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin der Programmschwerpunkt im Februar 2016. Das rbb Fernsehen ist erneut offizieller Partner der Berlinale. Radioeins ist Berlinale Radio.

rbb Fernsehen erneut offizieller Partner der Berlinale

rbb-Moderatorin Bettina Rust präsentiert in diesem Jahr das „Berlinale-Studio“ live aus dem Berlinale-Palast, empfängt die Stars und berichtet über Wissenswertes rund um das Festival (Sendetermine: 11., 12., 15., 16., 17., 18. und 19. Februar, jeweils um 22.15 Uhr, sowie am 20. Februar um 22.20 Uhr). 3sat übernimmt das vom rbb produzierte „Berlinale-Studio“.

Im Ersten zeigt der rbb eine Sonderausgabe des ARD-Kulturmagazins, ein „ttt extra: Die Berlinale“. Die Sendung informiert am Donnerstag, 18. Februar, um 00.20 Uhr über Höhepunkte und Trends des Festivals (Wiederholung am 19. Februar um 00.15 Uhr im rbb Fernsehen).

Das rbb Fernsehen überträgt täglich exklusiv nach Mitternacht die Berlinale-Pressekonferenzen vom Tage mit Regisseurinnen, Regisseuren und ihren Stars. Radioeins-Filmexperte Knut Elstermann moderiert. Eine Vorschau mit Sendezeiten und Themen der Pressekonferenzen finden Zuschauerinnen und Zuschauer im rbbtext ab Seite 480.

Petra Gute, Ulli Zelle und Arndt Breitfeld berichten ab dem 11. Februar für die „Abendschau“ (19.30 Uhr) und „rbb aktuell“ (21.45 Uhr) täglich vom Festival. Am 13. Februar und am 20. Februar sendet die „Abendschau“ jeweils ihre komplette Ausgabe live aus dem Berlinale-Palast.

Radioeins – das Berlinale Radio

Als Berlinale Radio begleitet Radioeins vom rbb die Internationalen Filmfestspiele mit täglichen Berichten, Rezensionen und Livesendungen. Ab dem 11. Februar sendet das Programm den „Berlinale Talk“ aus dem Radioeins-Bus direkt vom Ort des Geschehens am Berlinale-Palast. Es moderieren Knut Elstermann (11.02.), Gesa Ufer (12./13.02) und Jörg Thadeusz (15. bis 19.02.).

Knut Elstermann begrüßt ab dem 12. Februar im „Berlinale Nighttalk“ von 22.00 Uhr bis Mitternacht prominente Gäste live in der „Radioeins xXLounge“ in der ersten Etage des CinemaxX am Potsdamer Platz. Auch bekannte Gastkritikerinnen und Kritiker diskutieren wieder mit, darunter Andreas Dresen (14.02.), Senta Berger (15.02.) und Horst Evers (16.02.). Der Eintritt ist frei, Filmfans sind herzlich willkommen. Radioeins überträgt die Sendung live im Radio und im Videolivestream auf www.radioeins.de.

Nah dran und immer aktuell: www.rbb-online.de/berlinale

Welche Stars laufen über den roten Teppich? Wer sind die Favoriten im Rennen um den Goldenen und die Silbernen Bären? Und wie kommt man an die begehrten Tickets? Den stets aktualisierten Überblick über das Filmfestival und die Berlinale in den Programmen des rbb präsentiert www.rbb-online.de/berlinale.

Erstmals startet rbb online in diesem Jahr gemeinsam mit Radioeins die Aktion „Kurz und bündig - Filmrezension in 140 Zeichen“. rbb online und Radioeins suchen die besten Kurzrezensionen via Twitter unter dem Hashtag #berlinale140. Die Kurzkritiken erscheinen im Berlinale-Ticker, die Autorinnen und Autoren können Berlinale-Karten gewinnen.

Erfolg für Filminitiative LEUCHTSTOFF

Großer Erfolg für die Filminitiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg: Der im Rahmen dieser Initiative entstandene Film „Meteorstraße“ eröffnet die Sektion „Perspektive Deutsches Kino“, in der mit „Wir sind die Flut“ eine weitere aktuelle LEUCHTSTOFF-Spielfilmproduktion zu sehen ist. Die LEUCHTSTOFF-Dokumentation „Landstück“ bereichert das Berlinale-Programm in der Sektion „Forum“. Vier weitere Dokumentarfilme steuert der rbb zum Programm der Filmfestspiele bei.