Jetzt fährt der Sonderzug nach Pankow doch

radioBerlin 88,8 vom rbb und die BVG machen es möglich

Am Montag (23. Februar) startet die Platzvergabe für den Sonderzug nach Pankow im Programm von radioBerlin 88,8.

„Der Sonderzug nach Pankow“ aus dem Jahr 1983 ist einer der berühmtesten Songs von Udo Lindenberg. Humorvoll protestierte er damit damals gegen sein Auftrittsverbot in der DDR. Jetzt, 32 Jahre später, wird der Sonderzug Realität. Am 25. März 2015 fährt Udo Lindenberg vom U-Bahnhof Olympiastadion mit einem BVG-Sonderzug auf der U-Bahnlinie 2 ohne Zwischenstopp zum Endbahnhof nach Pankow. Im Zug gibt Udo Lindenberg, begleitet von Gitarre, Klavier und Saxophon, ein improvisiertes Live-Konzert. Mit dabei ist auch Josephin Busch, die das „Mädchen aus Ost-Berlin“ im Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont“ spielt.

Insgesamt können nur 70 Gäste an diesem einmaligen Event teilnehmen. Karten für dieses wahrscheinlich außergewöhnlichste Konzert, das Udo Lindenberg jemals gegeben hat, gibt es nicht zu kaufen, sondern nur bei radioBerlin 88,8 zu gewinnen. Ab Montag, 23. Februar 2015, können sich die Hörerinnen und Hörer von radioBerlin 88,8 die äußerst exklusiven Plätze im Sonderzug nach Pankow sichern.

„Wir sind unheimlich stolz, dass sich Udo Lindenberg auf unsere Idee eingelassen hat“, sagt radioBerlin-Programmchef Konrad Kuhnt. „Großer Dank geht auch an die BVG“, so Kuhnt weiter, „jetzt, nach 32 Jahren, kann der Sonderzug endlich Realität werden“.

Im Anschluss an die Fahrt im Sonderzug findet dann ein radioBerlin Clubkonzert im Ballhaus Pankow statt. Hier tritt der Künstler mit seiner gesamten Band auf. Auch für dieses Event gibt es keine Karten zu kaufen, sondern nur bei radioBerlin 88,8 und über die BVG zu gewinnen.

radioBerlin 88,8 berichtet am 25. März ausführlich von der Fahrt des Sonderzuges und überträgt das Konzert aus dem Ballhaus Pankow live. Auch das rbb Fernsehen sendet live von den Geschehnissen rund um den Zug in zibb und in der Abendschau. Ein Bericht vom Konzert im Ballhaus Pankow ist für rbb aktuell um 21.45 Uhr vorgesehen.

Am Sonnabend, 28. März 2015, strahlt das rbb Fernsehen um 18.32 Uhr im Rahmen der Reihe „Die rbb Reporter“ einen zusammenfassenden Bericht mit exklusiven Bildern aus dem Sonderzug aus.