Neue "Tatort"-Ermittler in Berlin ab 2015

Im „Tatort“ aus Berlin vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ermitteln von 2015 an neue Kommissare. rbb-Programmdirektorin Claudia Nothelle: „Unsere Hauptdarsteller Boris Aljinovic und Dominic Raacke sollen nicht als Berliner Polizeibeamte in Rente gehen. Das haben wir nach dem jüngsten Dreh mit ihnen besprochen und verabredet. 'Ritter' und 'Stark' sind seit dem Start des rbb mit großem Erfolg 'unsere' Tatort-Kommissare, für ihren jüngsten Fall 'Gegen den Kopf' gab es von Publikum und Kritik höchstes Lob. So gut und vertrauensvoll die Zusammenarbeit war und ist, so einig sind wir uns, neue Wege einzuschlagen.“

Das künftige Tatort-Team aus Berlin werde der rbb bis zum Jahreswechsel entwickeln, sagt Nothelle und betont: „Wir sind dank der frühzeitigen Absprachen mit unseren Kommissaren nicht unter Zeitdruck.“

Dominic Raacke spielte seinen ersten „Tatort“ als Till Ritter in Berlin 1999 in der Folge „Dagoberts Enkel“. Mit „Berliner Bärchen“ begann 2001 die Zusammenarbeit mit Boris Aljinovic in der Rolle des Felix Stark. Bislang haben die beiden 28-mal gemeinsam im „Tatort“ ermittelt, zunächst noch für den SFB, ab 2003 dann für den rbb. Ihr jüngster Tatort, „Gegen den Kopf“ von Stephan Wagner, lief im „Ersten“ am 8. September 2013 und wird seitdem im Online-Forum „tatort-fundus.de“ als bester Tatort bewertet. Der nächste Fall, „Großer schwarzer Vogel“, wird am 16. Februar 2014 gesendet, eine weitere Folge des ARD-Spitzenkrimis ist geplant.

Internet:

www.rbb-online.de/filmzeit/tatort/tatort.html